Pflegestufe ROT: Was braucht die Pflege?

Wir laden alle Pflegekräfte der Region und darüber hinaus zu einer offenen, ehrlichen Diskussion über die Lage der Pflege in Deutschland ein.

Wir, das sind Claudia Moll, SPD-Bundestagsmitglied, Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung und gelernte Altenpflegerin und Verena Hubertz, SPD-Bundestagsabgeordnete für Trier und Trier-Saarburg und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion.

Lasst uns darüber reden, wie die aktuelle Situation ist, und wie wir sie langfristig verbessern können! Dabei soll es nicht um unsere Standpunkte gehen. Diese wollen mit euch zusammenkommen, um euch zuzuhören, über eure Erfahrungen zu sprechen und eure Meinungen zu hören.

Denn vor rund zwei Jahren wurde deutschlandweit von den Balkonen laut applaudiert, um gegenüber den pflegenden Fachkräften Anerkennung und Respekt für die besonderen Leistungen während der schlimmsten Tage der Covid19-Pandemie auszusprechen. Eine schöne Geste, aber natürlich keine konkrete Hilfe für Pflegekräfte, die sich fast ausnahmslos am Limit bewegen. Hier ist auch die Politik gefordert, es gibt dringenden Reformbedarf! Wir wollen deswegen direkt von der Basis hören, wo die Probleme liegen und wo wir politisch ansetzen müssen, um Pflege wieder zu einem Berufsfeld zu machen, in dem man nicht an jedem einzelnen Tag an die Belastungsgrenze und darüber hinaus gehen muss!

Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung unter kontakt@verena-hubertz.de (Anmeldeschluss ist der 11.11.).

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 15.11.2022 um 14.00 Uhr im Kasino am Kornmarkt in Trier statt.

Sie kennen Menschen, die in der Pflege arbeiten? Leiten Sie die Einladung gerne weiter!

Wir freuen uns über eure Teilnahme und vor allem den Austausch!

 

Titelbild: Carolin Malburg | carolinmalburg.de